Wie schon im letzten Jahr stellte die Maria-Ward-Realschule (MWR) eine schlagkräftige Mannschaft (Jahrgang 2008-2010) zusammen, die es in der ersten Runde des Wettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ am 08.04.24 mit den beiden Altöttinger Gymnasien Maria-Ward und König-Karlmann zu tun hatten.
Im ersten Spiel gegen das Maria-Ward-Gymnasium (MWG) entwickelte sich bei warmen Temperaturen trotz einer frühen Führung für das MWG eine ausgeglichene Partie mit guten Akzenten nach vorne für beide Seiten. Nach dem Seitenwechsel – eine Halbzeit dauerte 20 Minuten – musste die Realschule wieder einen frühen Rückschlag verkraften, als sie durch einen Strafstoß mit 2:0 in Rückstand gerieten. In der Folge diktierte das MWG die Partie zusehends, doch die MWR zeigte Moral und belohnte sich durch den Treffer von Leandro Schöbel zum Endstand von 1:4. Der Außenstürmer erzielte das Tor nach einem schönen Steilpass durch einen anspruchsvollen Lupfer über den Torwart.
In der zweiten Partie gegen das König-Karlmann-Gymnasium (KKG) war für die MWR nicht viel zu holen. Das KKG gewann mit 7:0 und sicherte sich durch einen weiteren Sieg im letzten Gruppenspiel gegen das MWG das Ticket für die nächste Runde.
Trotz der Ergebnisse kann die Auswahl der Maria-Ward-Realschule erhobenen Hauptes auf den Turniertag blicken. Gerade die vielen jungen Spieler konnten Erfahrungen sammeln und sich mit den (teils 2 Jahre) älteren Schülern aus Altötting und Umgebung messen.
Zur Übersicht